Leitungssätze

Die Elektrifizierung des Antriebsstrangs stellt besondere Anforderungen an das Bordnetz-System, die eingesetzten Leitungen und Komponenten. Diese Herausforderungen beziehen sich auf den Bauraum, hohe Spannungen und Ströme, hohe Temperaturen und EMV-Eigenschaften. Auch die Niedervolt-Leitungssätze müssen robust sein und höchsten Anforderungen genügen.

Entwicklung

  • Anforderungsmanagement und Adaptierung der Prozesse auf OEM-Anforderungen. Z.B. VW 99000, VW 75147, VW 60330, VW 80302, VW 80303 usw.
  • 3D-Verlegedatenerstellung in CATIA
  • System- und Kabelschaltpläne mit LDorado Gole, Routing entsprechend Ihren Anforderungen
  • Leitungssatzzeichnung, Änderungsdokumentation  und Formboardlayout mit LDorado Design
  • Qualitätsvorausplanung mit APIS QM entwicklungsbegleitend
  • Prototypenerstellung

Produktion

  • Höchste Prozesssicherheit in der Produktion durch Einsatz von Komax-Maschinen mit CFA+ – Crimpkraftkontrolle
  • Betriebseinrichtungen für die Konfektion von Hochvolt- und Niedervolt-Leitungen
  • Produktionsbegleitende Prüfungen genügen höchsten Anforderungen:
    • Schliffbilderstellung nach Protokollvorgaben der VDA-OEMs
    • Crimpauszugsprüfungen
    • Längstwasserdichtigkeitsprüfungen für Schrumpfschläuche im Nassbereich3
    • etc.
  • EOL-Prüfungen mit kraftloser Kontaktierung mit Hochvolt-Prüftisch Adaptronik